Nest der Bücher(würmer)bienen​​​

  • Wie der Name schon sagt, geht es hier um Bücher:


    Was lest ihr gerade so?
    Lest ihr überhaupt?
    Lieber oldschool Papier oder Kindle & Co.?
    Habt ihr „all time favourites“, aktuelle Empfehlungen der Bestsellerlisten oder den absoluten Geheimtipp?



    Ich bin jemand der schon seit frühster Kindheit Bücher über alles liebt und bin fast schon froh über einen längeren Anfahrtsweg zur Arbeit, welcher mir erlaubt zwei Stunden am Tag meine Nase in Bücher zu stecken. Wobei Bücher hier meinen Kindle meint, den ich in meinen Alltag gar nicht mehr missen möchte.


    Zurzeit lese ich mich quer durch alle neuen Star Wars Romane. Diese kann ich allerdings nur sehr eingeschränkt empfehlen, da es sich dabei eher weniger um literarische Meisterwerke handelt. Wem Star Wars aber einfach nur Spaß macht ohne einen riesen Anspruch zu haben und den neuen Canon kennenlernen will, der findet hier recht kurzweilige Unterhaltung und Hintergründe bekannter Charaktere.
    Zu meinen „all time favourites“ (wobei ich absolute, bekannte Klassiker jetzt mal raus lasse) zählen unter anderem:



    Niemalsland“ von Neil Gaiman (aus seiner Feder stammt auch American Gods – was auch ziemlich genial ist)


    Der Anschlag“ von Stephen King


    Und die Reihe um den Auftragskiller John Rain von Barry Eisler – Wer ein wenig Klischees gemischt mit James Bond Charme und Japan Sightseeing verträgt, bekommt hier leichte, actionreiche Unterhaltung mit Empfehlungen von guten Whiskeysorten. ^^


    Also was lest ihr so? Natürlich gerne auch Empfehlungen von Comics, Mangas etc.

  • Momentan lese ich garnichts, weil keine neuen Bücher da sind und meine Lieblingsautoren gerade Schaffenphase haben (hoffentlich).
    Aber wenn ich mal dazu komme lese ich auch gerne Einzwei Bücher oder mehr parallel, einfach weil es geht. Und weil ich das schon seit Kindertagen mache. :)


    Und das ganze am liebsten auf Papier, ließt sich besser und riecht auch angenehmer.


    Alltime Favourites: Eigentlich fast alles was ich bei mir stehen habe.^^
    Aber um da mal ein paar meiner Lieblinge zu nennen, in loser Reihenfolge:


    Dmitry Glukhovsky und dessen Metro-Reihe, also 2033, 2034 und 2035,
    Alles was Walter Moers so schreibt, also die Zamonien-Romane und die Adolf-Parodien,
    Peter F. Hamilton und alle seine Zyklen inklusive seiner ganzen Kurzgeschichten-Sammlungen,
    Richard Schwarz, seine beiden aufeinander aufbauenden Zyklen "Das Geheimnis von Askir" und "Die Götterkriege"



    Alleine damit kann man, glaube ich, mehrere Monate zubringen. :)

    My heart for the lands of winter
    And my sword strikes for the light
    ...
    Born in the land of north and here I will die


    "Where the Oceans Meet Eternity" - Of Shadows... and the Dark Things You Fear (2005) - Cryptic Wintermoon

  • Hallo zusammen,


    ich habe die letzten Jahre eher weniger gelesen, weil ich nach dem ganzen Kram auf der Arbeit/Studium meine Augen abends anders beschäftigen wollte. Ich liebäugele immer mal wieder mit einem Paperwhite (auch um nicht immer so viele PDFs zu drucken...), bin aber bisher dem geduldigen papier treu geblieben.


    In den letzten Tagen habe ich allerdings "Ready Player One" von Ernest Cline verschlungen.


    Im Jahr 2044 ist die Erde von Klimawandel und Zerstörung gekennzeichnet und die Menschen flüchten sich in eine VR-Realität - Die OASIS. Der Schöpfer der OASIS ist verstorben und hat vor seinem Tod ein paar Easter Eggs in die Simulation eingebaut. Dem Finder winkt das unermessliche Erbe des OASIS-Schöpfers.
    Eine Mischung aus "Matrix" und "Charlie und die Schokoladenfabrik" - für Gamer und Fans der 80er Popkultur ein sehr empfehlenswertes Buch. Ich will die letzten Seiten garnicht lesen, weil es dann vorbei ist! :D


    Ich bin darauf aufmerksam geworden, weil Spielberg den Roman nächstes Jahr verfilmt und mir der Trailer über den Weg gelaufen ist:
    TRAILER


    Beste Grüße
    Theno

  • Also auch wenn ich momentan durch Arbeit und Studium nur langsam voran komme, habe ich mit der Buchreihe "Der dunkle Turm" von Stephen King angefangen. Ich mag seine Bücher, bin inzwischen beim vierten Buch und kann es nur empfehlen, wenn man die Art von Literatur mag.


    Die Verfilmung, die bald kommt, werde ich aber auslassen, bis ich mit allen 8 Büchern fertig bin. Was durchaus noch dauern wird ;)

  • Ich lese fast nur Sach/Fachbücher und da gehts meistens um Technik oder Gesundheit.


    Falls sich jemand mit dem Thema Gesundheit auseinander setzten will und der Englischen Sprache mächtig ist kann ich "Perfect Health Diet" sehr empfehlen.
    Anzumerken ist, dass es hier zwei Autoren aus den USA sind und bei dennen dort ganz andere Standards bei Lebensmitteln gibt.

    The paradigm shift must start from our focus on being the best at this or that, versus being the best YOU - with your unique mixture and variety.
    Nobody can compete with me, in being me.

  • Ich lese Zur zeit recht viele Bücher aber alles in Ebooks formaten weil ich sonst kein platz mehr habe in meiner 2 Zimmerwohnung.
    Ich lese alle Star Trek Romane wo auf deutsch rauskommen dan noch die Perry Rhodan Neo Reihe Das sind die aktuellen.
    Dann habe ich noch die Reihen:
    Die Flüsse von London vom Autor Peter Grant
    Expanse Reihe von James Corey
    Die dunklen Fälle des Harry Dresden Reihe von Jim Butcher
    Die Lockwood&Co. Reihe von Jonathan Stroud
    Dann noch die Fillory Reihe, da warte ich sehnsüchtig das endlich das 3 Buch auf deutsch übersetzt wird. Diese Bücher wurde in ne serie verfilmt wo The Magicians heisst.


    Die Abgeschlossenen Reihen sind:
    Die Bücher um einen Anwaltsengel vom Autor Tad Willams
    Die Seiten Der Welt von Kai Meyer
    Die Mageir und Die Krieger Reihe von Pierre Grimbert
    Codex Alera Reihe von Jum Butcher
    Dann noch die Bücher von der scheibenwelt von Terry Pratcher
    Dann noch die Perry Jackson reihe mit der Vorsetzungs Reihe von Rick Riordan
    Dann noch Recht viele Bücher von Stephen King.


    Das sind mal die kleine auswahl was bei mir so rumsteht an Lesestoff. Ich lese noch recht viele Comix von Marvel und Dc Universum ;-)

  • Momentan lese ich eher weniger, zumindest eher in Richtung von technischen Artikeln etc.


    Aber mein letztes Werk war "Das verlorene Symbol" von Dan Brown sprich der 4. Band zu Robert Langdon, was demnächst einen 5. Band bekommt darauf freue ich mich schon. Generell finde ich alle Bänder zu Figur Robert Langdon sehr gut.


    Ich zum Beispiel kaufe ja sofern mir ein Buch sehr gut gefällt auch mal beides sowohl Digital als auch in Papierform, wie ist das bei euch so?

  • Les' vor allem im Urlaub, so richtig gemütlich im Liegestuhl oder in der Hängematte.


    Hab jetzt gerade wieder das neuste Andreas Franz (Krimi) auf'm Schirm, aber sonst halt alles, was mir vor die Linsen kommt. Super find' ich die Bücherecken im Hotel, wo jeder seine Literatur zurücklässt :D

  • ...sind seit ca. 2 Jahren auf E-Books umgestiegen...wobei ich noch eine Menge "normale Bücher" habe, die ich noch lesen möchte...


    Mein richtiger Einstieg in das Lesevergnügen war mit 15 Jahren...Stephen King - Friedhof der Kuscheltiere!
    Danach war ich King-Fan....
    Auch Bücher unter seinem Pseudonym "Richard Bachman" haben mir gefallen.


    Mein Lieblingsbuch ist "Das Schwarze Haus".


    Ken Follett Bücher mag ich auch sehr!


    Meisten lese ich im Urlaub...

  • .. ich für meine Teil lese sehr viel und gerne, auch wenn es mir meistens nach einer durchgelesenen Buchreihe etwas an Überwindung kostet eine neu Anzufangen.


    Ich bin generell eher ein Fantasy Leser, aber auch andere Genres hab ich bereits mal ausprobiert.


    Die letzten Buchreihen die ich gelesen habe war zum einen
    Die Magie der Tausend Welten von Trudi Canvan
    Der Name des Windes (und folgende Bücher) von Patrick Rothfuss.
    Die Rabenschatten reihe von Anthony Ryan , meine ich.


    und noch unzählige mehr.


    "Der Name des Windes (und folgende Bücher) von Patrick Rothfuss." Kann ich jedem Fantasy Lesernur empfehlen !


    Gruß

  • "Der Name des Windes (und folgende Bücher) von Patrick Rothfuss." Kann ich jedem Fantasy Lesernur empfehlen !

    Uh ja, die habe ich auch gelesen - der Empfehlung schließe ich mich an! Die sind sprachlich auch richtig toll.

  • Die Reihe habe ich ebenfalls verschlungen...auch wenn er in seinem letzten Statement 2025 als mögliches Erscheinungsdatum angegeben hat...


    zu meinen Favoriten gehören seit langem die " Chroniken eines Vampirs" von Wolfang Hohlbein


    Die Reihe der Zwerge von Markus Heitz
    die Reihe der Elfen von Berhard Hennen
    die Reihe der orks von Stan Nicholls verfasst


    Kann die Lichtsaga in der Welt von Brent Weeks nur empfehlen , 6 fantastische Bücher


    Derzeit lese ich,wenn ich Zeit finde Markus Heitz Meisterwerk(meiner Meinung nach) "Wedora-Staub und Blut"

  • Die Reihe habe ich ebenfalls verschlungen...auch wenn er in seinem letzten Statement 2025 als mögliches Erscheinungsdatum angegeben hat...

    Das ist leider wahr, allerdings kann ich mir nicht Vorstellen das es der Wahrheit entspricht .. ich hoffe es zumindestens :D


    Die Reihe der Zwerge von Markus Heitz

    Ist wirklich eine sehr gute Reihe, falls du noch nicht "Die Legenden der Albae" gelesen hast, würde ich dir das empfehlen.
    Handelt sich ebenfalls um das Geborgene Land, erzählt aber von der anderen Seite.


    Das ganze wurde auch als Spiel rausgebracht, hatte es damals als Unterstützer gekauft, allerdings ist das Game für mich ne große Enttäuschung gewesen


    Derzeit lese ich,wenn ich Zeit finde Markus Heitz Meisterwerk(meiner Meinung nach) "Wedora-Staub und Blut"

    Bin gerade bei dem 2. Buch "Schatten und Tod", allerdings das mit dem Meisterwerk kann ich so nicht unterschreiben.
    Persönlich ist dies die Zwergen Reihe von ihm :)


    Gruß
    Malte

  • Ich lese eine eigentlich eine wilde Mischung von Ervin Welsh über Hunter S Thomspon bis zu Terry Pratchett oder Wolfgang Holbein. Von Holbein lese ich kontinuierlich die Chronik der Unsterblichen und bei Steven King lese ich momentan der Dunkle Turm. Ansonsten gezwungener Maßen Sachbücher. Wenn ich mal den Kopf frei bekommen möchte greife ich auch mal zu einem Manga wie zB One Piece, Naruto oder Attack on Titan. Wo ich das gerade schreibe könnte ich doch gleich mal schauen ob da was neues raus ist.
    Star Wars Bücher stehen an für sich auch auf der Liste, aber da ist die Fülle einfach zu groß um einzusteigen. Da würde mich auch am meisten die alte Republik und die Entstehung der Sith interessieren.
    Von Terry Pratchett kommt ja leider nichts neues mehr.

  • Ich lese mittlerweile auf dem Iphone/Ipad, einfach aus Platzgründen.
    Hauptsächlich lese ich Fantasy Bücher.
    Meine Einstiegsdroge war "Die Saga vom Dunkelelf" von R.A. Salvatore.
    Von R.A. Salvatore kann ich alles empfehlen.
    "Die Königsmörder-Chronik" von Patrick Rothfuss kann ich mich nur anschließen, das sind sehr gelungene Bücher.
    "Das Geheimnis von Askir" von Richard Schwartz finde ich auch sehr spannend.
    Habe noch massig andere Bücher gelesen im Fantasy Bereich (z.B. Licht-Sage, Demon Zyklus, Codex Alera uvm.)


    Gerade lese ich Ahren - Der dreizehnte Paladin.


    Star Wars fand ich die Bücherreihe "Das Erbe der Jedi Ritte"r sehr gut ( interessante und neue Feinde).


    Star Trek hab ich zuletzt die Reihe "Star Trek - Destiny" gelesen. Wodurch für mich ein Paar offene Fragen beantwortet wurden.


    Und eine Empfehlung noch am Schluss wer mal wirkliche Action Bücher lesen will, sollte sich Bücher von Matthew Reilly besorgen. Die Bücher habe ich regelrecht verschlungen, da gibt es gefühlt auf jeder Seite Zerstörung. :D

  • Nun ich bin bei weitem kein Bücherwurm, selbst Mangas als meine bevorzugte lesequelle habe ich nicht besonders viele^^
    Aber zwei Buchreihen habe ich wirklich weggesuchtet.
    Die erste ist die Schatten Trilogie (Engl. Night Angel Trilogy)
    Die erste hälfte des ersten Buches war etwas zäh, aber dann konnte ich nichtmehr aufhöhren zu lesen^^
    Spielt in einer Dunklen Fantasie Welt die nicht all zu zaghaft mit seinen Charaktern umspringt ;)


    Die Zweite ist die Pellinor Saga
    Zieht sich an mehreren stellen, aber ich hab die bücher immer in einem durchgelesen,
    und das können bei mir nur wenige bücher von sich behaupten :D


    Was Mangas angeht kann ich auf jeden fall Liar Game empfehlen.
    Wie im Titel enthalten geht es um Spiele die die Protagonisten durch Lügen und Täuschen anderer Spielteilnehmer Gewinnen müssen.
    Gespielt werden im Manga altbekannte aber etwas aufgemotzte Partyspiele.
    Wer an den Mindgames aus Death Note zwischen Light und L seinen Spaß hatte, wird ihn hier devenetiv wiederfinden :)

  • Von Anthony Ryan gibt es seit kurzem ein neues Buch auf Deutsch.
    "Das erwachen des Drachens" aus der kommenden Trilogie "Draconis Memoria"..


    Bin darauf aufmerksam geworden weil Audible mich darüber informiert hat dass es als Hörbuch verfügbar ist.. hab's mir natürlich als Buch geholt


    Da ich die rabenschatten Trilogie bereits verschlungen habe .. konnte ich dem nicht wieder stehen :D


    Und siehe an .. kann es wiederum nur jeden Fantasy Fan empfehlen
    Am Anfang leicht zäh.. aber dann kommt viel Spannung auf


    Gruß
    Malte

  • Lesen ist eine Tätigkeit, die ich sehr lange verfolgt habe, aber in letzter Zeit bin ich eher auf Hörbücher umgestiegen (weil ich dies auf der Arbeit nutzen kann, wenn ich nebenbei am PC arbeite und momentan kein menschlicher Kontakt nötig ist ^^ ). Hab aber eigentlich auch Papier lieber. Deshalb hab ich noch Bücher bei mir auf einem Stapel liegen, die ich noch lesen will oder schon angefangen habe.
    Ich hab früher viele Romane aus der Welt der Forgotten Realms gelesen (Die Dungeons & Dragons Welt in der auch Baldurs Gate und Neverwinter Nights angesiedelt sind) und auch einiges an Star Trek Romanen. Gerade die Fortsetzung von DS9 in Buchform hat es mir da angetan.
    Bin auch mal quer durch das Werk von Lovecraft geflogen (und kann kaum glauben, dass die Gesichten vor so vielen Jahren geschrieben wurden).
    Und das erste Spiel zum Witcher hat mich zu der Buchreihe gebracht. Die ich zwar nicht durch habe, aber beim Erscheinen von Witcher 3 waren mir die meisten Charaktere (gerade Ciri) recht vertraut.
    Ansonsten lese ich auch Sachen aus Warhammer 40k. Hier gerade mit der Reihe "Gaunt´s Ghosts" angefangen, die mal auch das Leben normaler Menschen im Imperium zeigt.
    Und meine momentane Hörbuch-Aktion ist die Expanse-Reihe. Ich hab vor einiger Zeit die erste Staffel der TV Serie gesehen und wurde dann auf die Bücher aufmerksam und wie es nun mal so ist, finde ich die Bücher so viel besser, auch wenn die TV Serie immernoch hochwertiges SciFi ist.
    Der Name des Windes von Rothfuss hab ich übrigens auch bei mir liegen, noch frisch und nicht angefangen. Mal schauen wann ich dazu komme.


    Nun ja und es fällt auch unter "lesen": ich lese deutlich mehr Comics als Bücher.
    Verfolge vorallem Marvel, hab auch einiges von DC gelesen, gerade in den 90ern, aber heute weniger bis garnichts mehr. Dazu habe ich vor einigen Jahren die Comics von Valiant für mich entdeckt. Superhelden-Stories abseits des Marvel / DC - Mainstreams. Im Breich der Comics bin ich dann auch schon fleißiger am Lesen. Wobei die letzten Änderungen und Geschichten in den Marvel-Welt mich dazu gebracht haben, alle Abos zu kündigen und nur ab und an einzelne Serien und Hefte zu verfolgen (Hefte mit Iron Man bzw. Cable oder größere Events). DC ist in meinen Augen schon seit einigen Jahren ein Chaos sondergleichen, hier bin ich noch wählerischer geworden (bisher hatte ich nur Interesse an Green Lantern und Flash, was für die Serien auch fast weg ist).

    R.I.P.
    8.5.18 - 17.7.18
    Im Gedenken an Derek O´Connor,
    schrulliger Techniker, irres Genie, passionierter Algenhasser