Kaufberatung für Monitor

  • Hallo Schwarm,


    kennt jemand von euch einen guten Budgetmonitor, der sich zum Arbeiten eignet? Meine Frau macht in der nächsten Zeit vermehrt Home-Office und und möchte nicht ständig in den kleinen Bildschirm ihres Arbeit-Notebooks schauen. Hat jemand Erfahrungen mit Bildschirmen gemacht, die man an Laptops hängt?


    Für eine Kaufberatung wären wir sehr froh.


    Liebe Grüsse,

    Sam

  • Also erstmal kommt es ja auch auf eure bzw. ihre Präferenzen der Größe an. Wie groß ist denn der Notebook-Bildschirm und wie groß soll der Monitor sein, den sie zukünftig nutzen möchte?

    Gibt es irgendwelche preislichen Vorstellungen oder einen gewissen Rahmen den ihr einhalten wollt?

    Auf jeden Fall gibt es schon gute "Office-Monitore" ab 100€ aufwärts. Andererseits gibt es auch namhafte Hersteller, die ähnliche Produkte ab 250€ aufwärts anbieten.


    Wenn du/ihr mir die zwei Fragen beantworten könntet, dann wäre das Eingrenzen der Flut an Monitoren einfacher.:)

  • Gerne in 27", nicht teurer als 500€. ;)

  • find ich auch ein super Angebot ;)


    Ja 500€ für nen Monitor da kannst dir auch gleich nen Beamer holen :P

  • https://m.notebooksbilliger.de/philips+273v7qjab+341231


    Haben wir auf der Arbeit. Fürn 27 zoller ist der Preis in Ordnung.


    Leider dürft ihr ja nicht aus der Schweiz über Amazon bestellen, da kostet der Monitor 10 Kröten weniger.

  • Moin,


    dann gebe ich meinen Senf auch mal dazu. Je nachdem was deine Frau macht und wie anspruchsvoll du beim spielen bist, habe ich als Vorschlag diesen Monitor für dich:

    https://www.amazon.de/LG-27UL8…88039181:pla-624759622507

    Der kostet zwar 509€, aber bietet 4K-Auflösung und HDR. Ich selbst nutze ihn als ersten Monitor und bin super zufrieden beim zocken. Habe auch meine Playstation 4 Pro mittlerweile daran angeschlossen...

  • (...)Home-Office und und möchte nicht ständig in den kleinen Bildschirm ihres Arbeit-Notebooks schauen. Hat jemand Erfahrungen mit Bildschirmen gemacht, die man an Laptops hängt?(...)

    Nur nochmal als Erinnerung bzgl. des Anwendungsgebietes:D


    Hört sich für mich weniger nach 8k-0,1ms-75"-SuperCurved-Premium-Gaming-VR-Diamantenbesetzt an8o


    Na gut, die Sache mit den Diamanten ist in der Schweiz ja 500€-Low-Budget;)


    EDIT: Ganz vergessen zu fragen. Gibt es denn andere besondere Anforderungen? z.B. Farbechtheit? Welche Anschlüsse hat der Laptop denn? Muss darauf geachtet werden? Man weiß ja nicht, was deine Frau beruflich macht:/

  • da ich jahrelang über laptop gezockt habe und auch diverse hersteller ausprobiert habe kann ich dir nur samsung und acer empfehlen. wenig verluste, klare bilder und wenn du kein 144hz curved was weiß ich nehme preislich auch okay. hatte mit beiden nie probleme im gegensatz zu diversen "budget" und billighersteller. Klingt hart ist aber leider so.

  • Ohwei, da wir aber auch wieder ein Haufen Quatsch empfohlen. Ich würde deiner Frau zu keinem der hier vorgestellten Monitore raten. Entweder es ist wirklich billigquatsch oder meilenweilt von nem passenden Arbeits Monitor für deine Frau entfernt.


    Hau mich einfach mal im Discord an, du warst mit Angabennämlich überaus geizig.

  • Ohwei, da wir aber auch wieder ein Haufen Quatsch empfohlen. Ich würde deiner Frau zu keinem der hier vorgestellten Monitore raten. Entweder es ist wirklich billigquatsch oder meilenweilt von nem passenden Arbeits Monitor für deine Frau entfernt.


    Hau mich einfach mal im Discord an, du warst mit Angabennämlich überaus geizig.

    Interessante Aussage :/

  • Was denn? Ist ja nicht böse gemeint, aber würde mir mein ITler solche Vorschläge bringen, würde ich ihn an ein anderes Referat "verleihen". Sam ist ein sehr guter Freund und ich möchte ihn natürlich auch davor schützen Ware zu kaufen, die entweder schlecht oder aber am Zweck vorbei ist.


    Ein guter Bürobildschirm sollte unbedingt einen Vesa Mount kompatiblen Standfuß mitbringen, der in möglichst vielen Achsen verstellbar ist. Außerdem ist gerade für Menschen, die mit viel Text arbeiten, eine Pivot funktion absolut sinnvoll. Ergonomie ist an einem Arbeitsgerät das A und O! Von TN würde ich abraten. Schaltzeiten spielen keine Rolle für Büroaufgaben, dafür aber, sofern man auch nur ein wenig mit Farben auf offiziellen Dokumenten und Bildern arbeitet, eine hohe Farbechtheit. Hier ist ein IPS Panel zu empfehlen, da es technisch bedingt die Farbräume am besten wiedergibt und außerdem sehr Blickwinkelstabil ist. Sobald man jemandem etwas auf dem Monitor zeigen will, und der Betrachter steht nicht zentriert davor, verfälscht sich bei den meisten TN Monitoren das komplette Bild.


    Zu guter Letzt wird im Arbeitsbereich häufig 16:10 statt 16:9 verwendet, da Ersteres mehr Höheninformationen abbilden kann.

    Je nach Beleuchtung und Tageslichteinlass ist es außerdem wichtig, auf die Candela zu achten, sonst wird es bei direkter Lichteintrahlung oft anstrengend für die Augen. Blaulichtfilter und FLickerfreiheit sind natürlich auch ein abolutes Muss für einern Bürorechner.


    Sollte des Monitor 27 Zoll messen, würde ich auch von Fulll HD abraten. Die ppi sind bei dieser Größe so gering, dass gerade Schrift sehr ausgefranst wirkt. Hier wäre, auch durch den zusätzlichen Workspace am Monitor, WQHD wesentlich besser geeignet.


    Der Bereich Service ist außerdem nicht zu verachten, wenn man dringende Arbeit zu erledigen hat und der Monitor ausfällt. Wer wirklich produktiv arbeitet, weiß zu schätzen, wenn der Hersteller einen Vor Ort Service bietet und man den Monitor nicht jedesmal einschicken muss.


    Auch sollte man sich bewusst machen, wie man den Laptop anschließen möchte und ein paar zusätzliche USB und Klinken Anschlüsse am Monitor sind im Büroalltag auch immer gerne gesehen.


    Zu guter Letzt, was der Monitor definitiv nicht braucht und einfach nur nutzlos den Preis nach oben drückt:


    HDR

    4k

    Freesync

    Gsync

    120/144 Hz

    3D

    curved

  • Ich möchte ungern jetzt eine Diskussion lostreten.


    Deine aktuelle Kritik ist in einigen Belangen durchaus nachvollziehbar.


    Dennoch glaube ich, dass Deine anfängliche Wortwahl "Ohwei, da wir aber auch wieder ein Haufen Quatsch empfohlen." komplett fehl am Platz ist -

    und nicht gerade mehr Leute bewegen wird, hier aktiv zu werden.


    Ich selbst bin "ITler" und glaube mein Handwerk zu verstehen.


    Auf Basis der mitgeteilten Informationen, eigenen Erfahrungen und dem eigenen Wissen, habe ich bewusst meine Empfehlung ausgeschrieben.


    Abschließend


    Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

  • Die halbe Gilde sind ITler, das ist noch lange kein Garant für irgendwas und sorry, aber bei den Empfehlungen ist ein Haufen Zeug dabei, das mit einem auf Produktivität ausgerichteten Zweck, nichts zu tun hat. Es gibt nun mal einen gewaltigen Unterschied zwischen einem Gerät, das sich irgendein ein Spieler ins Zimmer stellt und jemand der nach Business Geräten sucht. Das sind meist sogar bei den Herstellern völlig unterschiedliche Produktionsserien mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Das kann man sicherlich sensibler Ausdrücken, es ändert aber nichts an der Tatsache ;)

  • Du arbeitest nicht zufällig bei prad.de, denn deren Kaufberatung zu Office Monitoren hast du inhaltlich exakt getroffen.
    Was jedenfalls die bereits genannten Kriterien für Office Monitore angeht, habe ich gute Erfahrungen mit Eizo, NEC und Dell gemacht. Gerade wenn es Budget sein soll, schafft Dell es die Kriterien ausreichend zu erfüllen. Hiervon benutze ich selbst zwei an meiner Dockingstation im Büro. Ist von der IT gestellt, aber für den Preis würde ich mir nicht zwangsläufig andere aussuchen. Da daddeln ja nicht zu Debatte steht, stört es auch nicht, dass sie dafür eher ungeeignet sind.