Beiträge von Einkil

The Hive spielt auf dem New World Server Antillia in der Fraktion Bündnis.

    Ich habe mir neulich die Michael Schumacher Doku auf Netflix angeschaut - kann ich sehr empfehlen (obwohl ich eigentlich kein Motorsport Fan bin - oder Sport Fan generell :P). Ist ein interessantes Porträt eines faszinierenden Menschen.




    Und damit komme ich zu meinem eigentlichen Tipp:

    Obwohl ich sicher seit 15 Jahren kein Formel 1 Rennen mehr angesehen habe bin ich darüber auf die Netflix Serie "Formula 1 - Drive to Survive" gekommen.


    Jede Season der Serie zeigt eine Formel 1 Saision - in Staffel 1 geht es mit 2018 los. Dabei wird ein sehr interessanter Blick hinter die Kulissen geworfen - auf die Fahrer und ihre Familien, die Mechaniker, den ganzen Ablauf und die Zusammenarbeit in den Teams, auf das Drama auf und neben der Rennstrecke, Rivalitäten zwischen Fahrern und Teams.

    Dazu Teile der eigentlichen Rennen mit dramatischen Überholmanövern, unfassbaren Crashes, Triumphen und Enttäuschungen.


    Das ganze ist so packend und spannend inszeniert dass ich am liebsten alles am Stück schauen würde - das ist bei mir echt selten.


    In der ersten Staffel kommen eher Teams und Fahrer zu Wort die aufstrebend sind oder gerade an ihrem Comeback arbeiten (z.B. Haas, Red Bull, McLaren, Force India oder Renault). Ab Staffel 2 geben sich dann auch Ferrari oder Mercedes die Ehre - wahrscheinlich weil sie in Staffel 1 gesehen haben wie cool die Serie ist.


    Also - von mir eine absolute Empfehlung.


    Oh wenn schon Babymetal hier rein geworfen wird dann schmeiße ich mal Band-Maid dazu. Allerdings finde ich die Musik, die die machen tatsächlich ganz gut auch wenn dieser Maid-Style nichts für mich ist.
    https://www.youtube.com/watch?v=Uds7g3M-4lQ

    Und sehr Empfehlen kann ich Ningen Isu. Auch wenn ich bei dem Bassisten ständig an Lord Voldemord denken muss...
    https://www.youtube.com/watch?v=CbI79e5iZKs

    Kannst einfach den YT Link als Text in deinen Beitrag kopieren (also nicht als Link oder so). Die Foren-Magie macht dann automatisch ein eingebettetes Video daraus.


    Also für mich ist der ganze Kawaii Metal Krams auch nichts... zu erwähnen wäre in dem Genre ansonsten noch Ironbunny... Hier ist mal ein Video von Gitarrist Eddie Ironbunny ohne Sängerinnen (ist so für mich besser zu ertragen :evil::saint:)


    Ich schaue gerade die Sitcom "Kevin can F Himself" auf Amazon Video.


    Sitcom? Na dann doch nicht so ganz. Es geht ganz typisch los: Kevin, ein übergewichtiger Enddreißiger spielt im Wohnzimmer auf dem Lieblings Designer Couchtisch seiner Frau Bier-Pong mit seinem besten Kumpel und Nachbarn. Seine Frau (in deren Liga Kevin nicht mal ansatzweise spielt) kommt herein, kassiert ein paar Sprüche auf ihre Kosten, *eingespielte Lacher* und dann verschwindet sie wieder in der Küche.


    Aber damit wechselt dann auch die Perspektive: die Farben werden entsättigt und auch die Kameraführung wechselt das Genre zum Drama.


    Und so ist eben nicht Kevin die Hauptfigur der Serie, sondern seine Frau Allison, die die Eskapaden ihres prolligen Ehemannes ertragen muss und nach einem Ausweg sucht. Immer wenn Kevin nicht im Bild ist wechselt die Szene von Sitcom zu Drama.


    Mit gefällt die Serie die die Sitcom Klischees eben auch aus einem realistischen Blickwinkel reflektiert richtig gut. Naja, schon realistisch - aber ein klitzekleines bisschen "Breaking Bad" ist dann im Drama Part auch mit vertreten.


    Ich habe hier mal nicht den Trailer verlinkt, weil es dort einige Story-Spoiler gibt. Dieses Video hier gibt aber einen guten Eindruck:



    Sehr zu empfehlen.

    Hallo Ronny,


    ein kleiner Hinweis von meiner Seite:


    Deine Frau müsste sich leider gesondert bewerben - Doppelbewerbungen sind meines Wissens nach nicht möglich (wahrscheinlich kommt die SAP Mitgliedsverwaltung damit durcheinander ;):P).


    Ansonsten trotz der Kürze ein sehr sympathischer Text - ich drücke die Daumen dass mit der Aufnahme alles klappt :thumbup:.


    LG,

    Einkil / Marco

    Ganz lustige Parodie auf ein Airline Sicherheitsvideo - sind aber trotzdem gute Punkte dabei.




    Und hier schaut ein Pilot nochmal drauf und gibt noch ein paar Zusatz-Tipps.



    In diesem Sinne - fly safe :)

    Ah, da hat tatsächlich noch niemand den Wheel of Time Trailer gepostet - na dann mache ich das mal. :)


    Die Wheel of Time Romane von Robert Jordan (bzw beendet von Brandon Sanderson) gehören für mich zu den absoluten Highlights der Fantasy Literatur.

    Entsprechend freue ich mich auf die Serie die am 19.11. auf Amazon Video startet.




    Hier gibt's eine Trailer Analyse von einem der besten WoT Experten (mit ein paar Spoilern aus dem ersten Roman "The Eye of the World")




    Und wer jetzt überlegt ob er noch schnell mit dem 14-bändigen Epos (fast 12.000 Seiten und über 4,4 Mio Worte) anfängt (oder einfach mal einen Überblick über das Setting haben möchte) kann ja mal hier einen Blick hineinwerfen:




    Ach, vielleicht doch nochmal ein Wort zum Cast. Ich habe die Produktion der Serie ein bisschen verfolgt und weiß daher welcher Schauspieler welche Figur spielt. Allein aus dem Trailer hätte ich das (außer bei Rand und Moiraine) aber kaum sagen können. Zu anderes sehen die Figuren im Gegensatz zu den Beschreibungen in den Büchern und in meiner Vorstellung aus.


    Wenn man dagegen mal diese Fan-Art hier nimmt: da könnte ich sofort und ohne nachzudenken alle benennen.

    Und z.B. auch A Song of Ice and Fire / Game of Thrones hatte den Look der Romanfiguren deutlich besser getroffen.


    Na, wahrscheinlich gewöhnt man sich daran wenn die Serie erstmal da ist :) - wie gesagt... ich freu' mich. :love:

    Hallo David,


    erstmal herzlich willkommen auch von mir. :)


    Magst du (oder einer der Moderatoren) bitte noch deinen Nachnamen aus der Bewerbung entfernen?


    Das Bewerbungsforum ist ja öffentlich einsehbar und da jeder auch ein bisschen persönliches über sich erzählt ist es da immer besser wenn man nur mit dem Vornamen arbeitet.


    Beste Grüße,

    Marco / Einkil

    Ich habe mir gestern den Animationsfilm "The Witcher: Nightmare of the Wolf" auf Netflix angeschaut. Dieses Prequel beleuchtet die Hintergrundgeschichte von Vesemir. Also die Kritiken die ich gelesen hatte waren eher durchwachsen, aber mir hat der Film gut gefallen - ist solide Unterhaltung die man sich gerade als Witcher Fan nicht entgehen lassen sollte.