Beiträge von Schmer

    An sich keine schlechte Zusammensetzung.

    Man kann sich überlegen für 100 mehr einen Ryzen 7 zu nutzen, muss aber nicht sein.

    Eine Sache würde ich aber ändern, und zwar die 2060 Super gegen eine 5700XT tauschen.

    Weil der Vergleich ist schon ein Stück besser für den selben Preis.


    Einen Monitor könnte ich dir sogar geben für ein wenig Geld :D ( zwar 24" aber auch 144HZ Asus VG248 QE)

    Solange man nicht auf der Nativen Auflösung spielt ist es immer nicht so scharf wie auf nem nativen FHD Schirm.

    Bei meinem WQHD ist FHD allerdings garnicht soooo schlecht.

    Eine 2080Ti brauchst du nicht für wqhd 144Hz bei Destiny, meine dümpelt eher bei 70-80% rum(Framelock auf 144). Limitierender Faktor ist eher die CPU in manchen Bereichen (8700K 5GHz).

    Ich würde fast vorschlagen ein besseres Motherboard zu nehmen und auf die 5700XT zu gehen macht keinen großen unterschied, würde der CPU aber sehr gut tun.

    für mich persönlich wäre das überhaupt nichts.

    Wir haben bei uns im Medienmarkt einen stehen und der würde für mich nur bei Rennspielen ok. Alles andere geht total unter wenn man da davor sitzt.

    Ich will diesen Monitor aber keinem Madig machen weil er mir nicht gefällt.

    Schlecht soll er keineswegs sein aber Freesync funktioniert bei dem Modell mit einer Nvidia in den seltensten Fällen. Vielleicht eine Sache wo man drauf achten sollte.

    Richtig für WQHD ist das korrekt. Er postete ja den 21:9 und bei dessen WQHD Auflösung 3440x1440 ist schon ne andere Sache.

    Die Linien sind natürlich nicht krumm deswegen auch die Anführungszeichen.

    Sie erscheinen nur nicht ganz gerade durch die wölbung wie beim normalen.

    wobei ich auf 34" niemals auf die FullHD Auflösung gehen würde das ist viel zu pixelig. Und für UWQHD brauchts schon ne richtig deftige Grafikkarte.

    Da würde ich ja lieber auf 16:9 normales WQHD gehen.

    Und falls du auch office arbeiten an dem Monitor machen willst ist curved ziemlich blöd, weil die geraden linien "krumm" sind durch den radius vom Bildschirm...

    ich bin selbst von einem 24"Full HD auf ein 27"WQHD gegangen und die größe ist deutlich schöner auch für Shooter man muss es erstmal probieren.

    Curved kann ich persönlich nicht viel mit anfangen Die von MSI gehen zur Zeit wohl alle gut weg.

    Nur Panellotterie hat man bei den gabzen WQHD Paneln gerade IPS und VA Panel sind davon stark betroffen.

    Wegen dem Rechner von Martin ist auch wieder die Frage ob es wirklich die 2070 sein muss, hier wäre der Vergleich zwischen den 2.

    Knapp über 50% Aufpreis für 20%

    (Wobei ich da eigentlich ruhig sein müsste mit der 2080Ti 😅)

    Mehrleistung halte ich für nicht so sinnvoll.

    Gerade für Full HD reicht die Vega vollkommen aus und wie gesagt ein späteres upgrade wäre vermutlich mit weniger Verlust zu bewerkstelligen.

    In D2 reicht es hier locker für 100+ FPS.

    Und wie gesagt mit der Vega hast du deutlich mehr Spielraum für Undervolt OC als mit der Nvidia.

    So kommst du sehr sehr nahe ran bei 200€ gespart.

    Anleitungen gibt es dafür genüge im Netz.

    Kanns auf dem Handy leider nicht editieren, deswegen nocheinmal hier.

    Ich habe gerade mal geschaut, zu deiner jetzigen Karte würde die Vega 56 ungefähr 50% mehr Leistung bieten, deswegen würde ich die Frage in den Raum werfen, ob es nicht ersteinmal besser wäre, das System ohne Karte zu bestellen, schauen ob man so noch nen knappes Jahr spielen kann, bzw. möchte.

    So könnte man auf sinkende Preise bzw. AMDs neue Karten warten, denn der alte i5 wird gerade bei den neuen Titeln ordentlich einbremsen.

    Ich hatte selbst mal einen i5-3570k der auf 4,3GHz übertaktet war und mit meiner damaligen GTX 1070 lief dieser eigentlich immer im Limit und die Karte war meist nur so um 70% Ausgelastet.

    Die Karte wenns nicht reicht ist ja dann schnell bestellt und geliefert ;)

    Die Sache ist die, die Vega 56 ist ne super Karte gerade mit dem erwähnten undervolt/Overclocking kommt sie an eine GTX 1080 bzw RTX 2070 sehr nahe ran zu einem deutlich günstigeren Preis.

    Die Vega 64 kostet für die Mehrleistung die sie bietet einfach zu viel und die RTX 2080 passt nicht ins Budget.

    Also ist die Karte keine schlechte Wahl, man müsste sich nur noch das beste Partnermodell dieser Karte besorgen, danit diese auch leise und kühl bleibt, denn auch je kühler die Karte, desto weniger Strom verbraucht sie.

    Hier haben die Sapphire karten die besten Kühler, Gigabyte ist immer eher so meh was die Kühlleistung und Akkustik angeht.

    Desweiteren kommen bald AMDs neue Karten und die Vega 56 kann man dann sicherlich boch für einen guten Preis verkaufen und dann umsteigen später.

    Außerdem sollte man beachten, bei dem Ryzen Prozessor ist der RAM sehr wichtig und deswegen würde ich dir mindestens einen 3200MHz CL 16 RAM empfehlen.

    Beim Netzteil wäre ein 650 Watt auch besser, da die Vega relativ hohe Lastspitzen verursachen kann, außerdem laufen die Netzteile bei ca 50% Last mit am effektivsten.

    Ich würde dir empfehlen lieber auf das AMD system zu setzen und mehr für die GPU auszugeben.

    Wenn du die Vega nimmst solltest du dich mit Undervolting beschäftigen da du so ein gutes Stück mehr leistung herausholen kannst bei weniger Stromverbrauch.

    Aufrüsten bringt nicht viel, die CPU ist mittlerweile einfach zu schwach für die meisten Spiele.

    Monitor würde ich ebenfalls eher abraten 4K @ 60HZ zu holen. Der Unterschied zwischen 60 und den 144HZ Monitoren in der flüssigen Darstellung ist für mich gewaltig. Ich kann 60 FPS beispielsweise schon garnicht mehr richtig ab weil es mir Spielabhängig ruckelig vorkommt, vor allem bei schnellen Shootern.

    Bin selbst kürzlich erst von einem FHD 24" auf einen WQHD 27 Zoll umgestiegen und Die Bildqualität ist echt der Hammer. Natürlich ist die Bildqualität bei 4k noch besser ohne Frage aber ich würde dafür die hohe Hz Zahl niemals hergeben.

    Die Sache mit den 2 kleineren Monitoren daneben Vertikal ist sicherlich auch ein sehr guter Einwand müsste man sich mal im Maßstab aufzeichenn und schauen wie es einem am besten passt.

    Bei den 27" WQHD gibt es natürlich eine riesen Auswahl, ob TN IPS oder VA Panel hier ist es Natürlich wie immer Geschmacksfrage welche Technik einem mehr zusagt,

    TN- Schnelle Reaktionszeiten, nicht ganz soo gute Farben, Kontraste wie die anderen 2 Versionen.

    IPS- Gute Farben/ Kontraste, schöner Schwarzwert, 2. schnellste Reaktionszeiten, oft kann man hier aber auch Ghosting feststellen, wenn auch nicht bei allen Geräten. IPS neigt aber eher dazu außerdem oft "IPS Glow" und damit verbundene starke Panellotterie

    VA- beste Kontrast Werte der 3 Typen, aber gleiche Nachteile wie bei IPS nur noch etwas langsamere Reaktionszeiten ---> neigt eher zu ghosting.


    Gsync muss mittlerweile auch nicht mehr sein. Freesync funktioniert mitterweile ja auch Super mit den Nvidia GPUS. Hatte selbst einen Gsync von Asus (P278QR) der aber aufgrund eines grottigen Panels zurück ging und nun den Dell S2179DGF mit Freesync und kann keinen Unterschied festzustellen. So kann man nochmal ordentlich Geld sparen.


    Musst dich im Netz mal ein bisschen reinlesen was dir am besten gefällt.

    Mein Dell ist ein TN ( wohl eines der besten TN Panel die es zur Zeit gibt) und in meinem Laptop ist ein 120HZ IPS verbaut.

    Außer vom tieferen Schwarz auf dem Laptop kann ich in Sachen Farbe kaum einen Unterschied feststelln. Nur das Ghosting ist beim Laptop mit an Bord ;)


    Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen

    Das ist genau das Jan was du seit dem 15. Januar Bei jedem Freesync Monitor Gsync Compatible nutzen bzw aktivieren kannst.

    Ob dies dann funktioniert liegt nicht am Treiber von Nvidia sondern eher am Monitor selbst wie gut Freesync funktioniert. Es gibt Monitore da flimmert es mit AMD Karten bei Aktivierung diese flimmern dann natürlich genauso mit Nvidia. Man sollte halt schauen das die Sync Range relativ groß ausfällt in welchen Bereich der Monitor im Freesync betrieben werden kann.

    Der größte Teil der Monitore funktioniert ohne Probleme.

    Die Frage ist tatsächlich ob man sich den teuren Intel holt oder lieber wie Jan gesagt hat auf den 2700x geht, da gerade bei der Auflösung UWQHD wirst du mit beiden Prozessoren nicht ins Limit laufen.

    Wenn du Wert auf hohe FPS legst wäre gerade auch bei anthem in der Auflösung die 2080Ti zu empfehlen, da s3öbst in QHD die Karte mit 90-100 FPS "nur" läuft.

    Mit der 2080 würdest du dann bei 60 landen schätze ich auf dem Monitor.


    Was Monitor angeht würde ich überlegen ob es Gsync unbedingt sein muss, da Freesync mit den Nvidia Karten auch sehr gut funktioniert. Threads welcher Monitor problemlos funktioniert findet man im Netz mittlerweile zu genüge.

    Des weiteren ist bei den Asus Monitoren der Mattierungseffekt extrem und deshalb wirkt das Bild nicht so scharf.

    Ich hatte mir einen Asus PG278QR bestellt der hatte Gsync. Das Bild kam mir wie oben bereits erwähnt wegen der Beschichtung nicht richtig scharf vor. Und die Qualität des Panels war Mieserabel.

    Jetzt habe ich einen QHD Monitor von Dell der hat eine feinere Beschichtung sieht deutlich schärfer aus deswegen und das Freesync des Monitors fühlt sich besser als das Gsync vom Asus an.

    Dann schließ ich mich auch mal an :D


    Mein aktuelles und wohlmöglich relativ langanhaltendes Setup sieht wie folgt aus:


    Gehäuse Corsair Carbide 275 R
    Mainboard Asus ROG Strix Z370-E Gaming
    RAM 16GB Gskill Trident Z
    Grafikkarte Palit Gaming Pro OC RTX 2080 Ti
    Kühlung NZXT Kraken X52 AiO
    Monitore 27" 1440p Dell S2179DGF, 24" 1080p Aus VG248
    Tastatur + Maus
    Razer Black Widow Chroma V2, Logitech G403
    Headset HyperX Cloud II
    CPU Intel Core i7 8700K


    Das Setup sollte eine Weile halten wobei Anthem doch ganz schön Leistung zieht :D