AMD RYZEN

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gerade bei 4k dürfte die CPU fast egal sein, da ja immer die GPU der Flaschenhals ist.

    Hier noch ein Video von gamernexus:

    The paradigm shift must start from our focus on being the best at this or that, versus being the best YOU - with your unique mixture and variety.
    Nobody can compete with me, in being me.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nirraven ()

  • Ich finde die bisherigen Testergebnisse ziemlich ernüchternd, hatte da mehr erhofft. Was aber bei fast allen Tests zu lesen war, ist dass sich die Ergebnisse sehr wahrscheinlich verändern werden, sobald BIOS und Spiele besser abgestimmt werden auf ryzen.

    Mal nebenbei... habe ich das richtig verstanden, vega ist noch nicht mal da und man kündigt für 2018 einen Nachfolger an namens Navi. Ebenso bei Nvidia, gerade ne TI und dann soll demnächst die Volta kommen.

    Ich komme mir vor wie zu 486er Zeiten wo es halbjährlich 35% Leistungssteigerung gab (1080 auf TI).
    „Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.“ Bertolt Brecht
  • thezepter schrieb:

    Absolut ! Preislich darf man da nicht direkt vergleichen. Wollte nur auf Zug "mehr Kerne sind langsamer / schneller" Vergleich aufspringen.

    Rein Preislich ist der AMD auf jeden Fall interessant. Hat schon einer nen ordentlichen Test bei 4k Auflösung gefunden ? Ich glaube der Unterschied ist nachher nicht so groß.
    Man darf ihn auch eigentlich nicht mit dem 1000 € Pendant von Intel vergleichen sondern nur mit denen in gleicher Preisrange.


    ​Bei linustechtips hab ich 4k Benchmarks gesehen! Dieh aben die im VIdeo eingeblendet, aber ich hab keine Ahnung wo man auf deren Seite diese Charts tatsächlich aufrufen könnte...

  • Ich glaube ich würde mir doch einen RYZEN holen.
    Wie vermutet macht der Prozessor in UHD bei einer [lexicon]Titan[/lexicon] X (was in etwa einer 1080 TI entspricht) keinen Unterschied mehr. Und hier in dem Bild unten wird er mit dem Flaggschiff von Intel (>1000 €) verglichen. Wenn man jetzt noch im Hinterkopf behält, daß der RYZEN bei Anwendungen um ein vielfaches schneller ist als preislich vergleichbare Intel´s macht es den RYZEN zu einem extrem interessanten Prozessor !

    Hier noch mal die detaillierten Tests von Computerbase.

  • bei PCGH schreiben sie wieder etwas anders... das er langsamer ist aber auch die UEFI´s noch nicht so recht ausgereift sind....

    Dann denke ich mir aber auch wieder.... wenn man der Preisunterschied sieht darf er auch etwas langsamer sein als der teure Intel.... die Chance ist ja trotzdem noch da mit ausgereiftem BIOS schneller zu werden...

    Es gibt wohl immer Anwendungen wo mal der eine oder andere schneller ist.... aber wie gesagt letzten endes sehe ich dann diesen riesen Preisunterschied und bin begeistert!
  • Bin mal gespannt, was ein optimiertes Bios so bringen wird.
    Habe auch gelesen, dass es auch ein wenig daran liegt, dass aktuell viele Softwareentwickler ihre Anwendungen/Spiele auf Intel optimiert haben. Wäre für mich auch nachvollziehbar, da AMD in den letzten Jahren ja nicht sonderlich interessant war. Also auch hier potential.

    In den hohen Auflösungen ist der Prozessor eh nicht der Flaschenhals, daher ist der unterschied da auch nur so gering.

    Selbst für mich ist der Ryzen aber interessant. Bei dem Preis darf die CPU gern einen ticken langsamer sein.
    Auf jeden Fall eine sehr gute Entwicklung!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nyrmo ()

  • Also ich wäre auch bereit mal AMD zu unterstützen... 5% Leistung hin oder her ist doch am ende wurst...

    Hauptsache die Befehlssätze die man so braucht sind alle drin.

    Gerade mit dem Netflix und diesem Videocodec war doch was? Das ging doch nur bei den neuen Intel aktuell?

    oder war das nur ne Kopierschutzgeschichte?
  • Unterscheiden sich die CPU Instruction Sets überhaupt noch bei modernen CPU's?

    Also UHD für einen CPU als Kaufargument ranziehen ist etwas merkwürdig, da bei UHD immer die GPU der Flaschenhals ist. Deswegen hat AMD ja selber gerne UHD Demos gezeigt :)
    Finde für Spiele gibt es DERZEIT noch immer bessere bei Intel, aber dennoch finde ich bis jetzt die Ryzen sehr gut für den Preis. Ich persönlich würde auch noch abwarten was jetzt rauskommt wenn alle mainboards das aktuelle UEFI haben.

    Edit:
    Sieht aus als würde sich der 1700 Preisleistung am meisten lohnen:
    pcgameshardware.de/Ryzen-7-180…ews/Selektierung-1222659/

    Da er auch schon bei niedriger Spannung die 3,8 schafft und der 1800X gerade mal 100-300 Mhz schneller ist.

    The paradigm shift must start from our focus on being the best at this or that, versus being the best YOU - with your unique mixture and variety.
    Nobody can compete with me, in being me.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nirraven ()

  • hab hier mal ne schön (wenn auch nicht vollständige) Übersicht zwischen AMD Ryzen 1800X und Intel 7700K Prozessor....
    Das ist zumindest bei mir so die Wahl zwischen den beiden CPU´s...

    Der AMD hat ja nun einige Befehlssätze nicht mit an Board.... muss ich dann auf die Sachen verzichten oder laufen die dann Softwareseitig ?


    technikaffe.de/cpu_vergleich-a…s-intel_core_i7_7700k-664

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Commander_01 ()

  • Meinst Du die ganzen Codecs ? Da geht es nur um Videoausgabe bzw. Kodierung. Und da die Variante des Ryzen noch keine Grafikeinheit hat, kann er das natürlich auch nicht. Aber die integrierte Grafik wird wohl von uns keiner Nutzen, auch nicht die im Core i - daher ist das vollkommen egal.

    Glaub das Thema Befehlssätze wie 3dNow! oder SSE3 kann man getrost aus dem nicht flüchtigen Speicher löschen wenn es um die Bewertung der CPUs geht da das einfach keine Rolle mehr spielt bzw. es keine Unterschiede mehr gibt.
  • Ah stimmt.... da hab ich nun gar nicht dran gedacht.... hat ja keine Interne GPU....

    Gut was heist nutzt keiner.... im Win betrieb (Desktop) läuft doch die interne GPU und die Grafikkarte ist ausgeschaltet zum Strom sparen? bei den 7700K System zumindest... wenn der 1800X keine GPU hat dann spart da ja zumindest im 2D Betrieb kein Strom? (nicht so viel wie wenn Interne eine GPU vorhanden wäre)
  • Hm - bei mir im Bios ist das immer so eingestellt das die interne abgeschaltet wird, wenn eine externe GPU gesteckt wird. Braucht man für ein solches Szenario dann nicht auch mehrere Kabelverbindungen zum selben Bildschirm, oder mehrere Bildschirme ? Und eine aktuelle externe GPU braucht im Desktopbetrieb keine 10W mehr...
  • Also so viel ich weiß, ist das aktuell nur noch bei Notebooks der Fall.
    Bei Desktop Systemen haben Nvidia und AMD mal vor vielen Jahren mit sowas rum experimentiert und Werbung gemacht. Ist aber seit langer Zeit nichts mehr zu hören.
    Heutzutage ist es so, dass die dedizierten GraKa´s auch im Desktop Betrieb das Bild erzeugen.

    Also zumindest so viel ich weis. Konnte im Netz auch gar nichts mehr auf die schnelle finden, da ich auf Grund der langen Zeit schon vergessen habe, wie diese Funktion hieß. Ich meine Hybrid-SLI oder so.

    Habe meine integrierte GPU damals eh auch immer abgeschaltet, da diese nicht unnötig noch Wärme in die CPU pumpen muss. Wer weiß, ob da nicht doch was passiert, auch wenn man sie nicht aktiv nutzt.
  • Wobei ich das eigentlich ne tolle Idee fand! Aber wie schon gesagt damals liefen die Grafikkarten alle noch auf Volldampf.... und ich hatte jetzt echt mal vermutet das das wunderbar Funktioniert mit der GPU in der CPU... das das alles schon wieder hinfällig ist hätte ich so gar nicht gedacht bzw vermutet.... gerade weil die nVidia GTX 1080 ja auch nie voll zurück geschaltet wird wie sie das im 2D Betrieb sollte... zumindest bei mir läuft sie mit mehr Leistung als sie sollte im Leerlauf.. aber glaube das war ja so ne Win10 Sache... nur ändern tut sich da ja irgendwie nichts... die Hoffnung habe ich zumindest aufgegeben :)
  • Ah ja das kann sein... läuft mit 2300MHZ GPU Takt das Ding! :)

    Muss ich heute Abend mal direkt testen. Wobei... dann hätte ich ja auch keine Wassergekühlte übertakter Karte kaufen brauchen... irgendwas ist doch immer ;)

    Danke für den Hinweis :)
  • Hab ich auch gelesen :)

    Aber mit Übertakten wird dann Hitztechnisch nicht mehr viel... oder Kompressorkühlung kommt wieder in Mode :)

    Irgendwann werden die bestimmt mal Einzelkernübertaktung (durch den Anwender Steuerbar welche, wann und wieviel) einbauen. Zum Spielen wäre doch ein 4 Kern Übertakteter im Moment noch besser als ein 16Kerner der mit relativ wenig Takt läuft. Weil im Moment bin ich etwas im Zwiespalt... klar hätte ich so einen 16Kerner gern für Anwendungen... Video Bearbeitung usw wo man das halt braucht... dann habe ich in Spielen aber wieder das nachsehen... zumindest so lange da nicht auf 16Kerne Optimiert wird... aber diese Optimierungen werden doch eh nicht mit den Kaufbaren Kernen in den Prozessoren gleichziehen.... wenn die für 16Kerne Optimiert haben gibt es schon 32Kernige Prozessoren....

    Was meint Ihr dazu?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Commander_01 ()